Zurück
Insider

Roger Meier und Patrick Terreaux gründen Setza

10 Mai 2015

Schluss mit Sitzungszimmerchaos

Roger Meier und Patrick Terreaux lernten sich während eines Programms kennen, das sie anlässlich ihres Executive MBA an der Ecole polytechnikque fédérale de Lausanne (EPFL) absolvierten. Bei einem ihrer vielen Gespräche thematisierten die beiden Ingenieure das weit verbreitete Problem mit der Belegung von Sitzungszimmern: Sie beide hatten immer wieder erlebt, dass sie bei anstehenden Meetings mit Kunden ratlos in den Korridoren herumstanden, weil kein passendes Sitzungszimmer frei war. Solche Situationen sind unangenehm und zeitraubend für alle Beteiligten sowie peinlich für die Einladenden.

Signaletik-System mit Kunden entwickelt

Dieser Missstand brachte Roger Meier auf die Idee für eine einfache, batteriebetriebene Raum-Signaletik. Im Rahmen ihres Programms erarbeiteten er und Patrick Terreaux ein entsprechendes Konzept. Sie sprachen bei der ETH Zürich vor, die ein ähnliches Konzept als Pilotprojekt für den kompletten Campus mit 500 zu beschildernden Räumen plante. Allerdings war man bisher daran gescheitert, dass es nur kabelgebundene oder funkgesteuerte Lösungen gab. In enger Zusammenarbeit mit dem Verantwortlichen der ETHZ entwickelten Roger Meier und Patrick Terreaux ein Produkt, deren Spezifikationen auf die Wünsche und Bedürfnisse der ETHZ zugeschnitten wurden: Es galt den kompletten Campus mit kabellosen, optisch ansprechenden 8-Zoll-Displays auszurüsten, die ans bestehende WLAN gekoppelt sind.

Nicht FÜR die Kunden, sondern MIT den Kunden

Noch während dieses Pilotprojektes führten die beiden Ingenieure Gespräche mit weiteren Unternehmen, um deren Bedürfnisse zu eruieren. «Im Unterschied zur ETHZ wünschten sich Businesskunden, dass sie auf den mobilen Displays auch Reservationen vornehmen können», erklärt Roger Meier. Also ergänzten sie ihr Produkt um die entsprechende Funktion. «Wichtig war und ist uns die Einfachheit unseres Produkts. Sie sollen einfach zu installieren und zu handhaben sein. Deshalb nehmen wir die Kunden bei der Entwicklung mit ins Boot und verzichten bewusst auf Overengineering.»

Firmengründung auf solider Basis

Im Mai 2015 gründeten Roger Meier (*1974) und Patrick Terreaux (*1982) die Setza SA. Zu diesem Zeitpunkt war schon viel Aufbauarbeit geleistet worden. Dazu Patrick Terreaux: «Wir haben beide eine Familie und tragen Verantwortung. Deshalb haben wir die Risikoseite sorgfältig abgewogen und schon vor der Gründung möglichst viele Risiken ausgeschlossen.» Der Firmenname war eher ein Zufallsprodukt: Das Gründerduo suchte eine freie Domaine mit wenigen Buchstaben. Der Name sollte zudem nicht zu stark einschränken, weil der Einsatzbereich ihres Produkts noch viel Potential offenliess. «Es geht nicht nur um Raum-Signaletik, sondern um viel komplexere Themen wie die Optimierung von Büroflächen zum Beispiel mittels Sensortechnik», bestätigt Roger Meier und Patrick Terreaux ergänzt: «Die Zukunft bleibt spannend. Wir sind erfolgreich gestartet und haben noch viel vor.»

Our website uses cookies to analyze traffic and improve your experience. You can learn more about our usage and adapt your settings in our privacy policy.
Accept

Brauchen Sie eine Beratung ?

Als Experten für kollaborative Arbeitsplatzlösungen haben wir immer eine Lösung, die Ihren Bedürfnissen entspricht. Bitte geben Sie Ihre Daten ein und wir werden Sie umgehend kontaktieren.